Invesco Real Estate erwirbt TTI European Headquarter im Münchner Westen

Invesco Real Estate, der globale Immobilien-Investmentmanager, hat für die Bayerische Versorgungskammer (BVK), eines seiner deutschen Einzelmandate, im Münchner Westen das European Headquarter von TTI, Inc. erworben. Verkäufer ist das Joint Venture von MP Holding und Isarkies.

Mieter des Gesamtensembles ist die Firma TTI Inc., einer der weltweit größten Distributoren für elektronische Bauelemente. Das Joint Venture von MP Holding und Isarkies hatte mit TTI 2015/2016 einen langfristigen Mietvertrag über rd. 25.500 m2 Hallen- sowie rd. 7.600 m2 Büroflächen abgeschlossen. Davon entfallen rd. 15.100 m2 Lager- und Technikflächen sowie rd. 4.400 m2 Büroflächen auf den fertiggestellten Erweiterungsbau. Der Mieter realisiert am Standort u.a. eine hochmoderne automatisierte Autostore-Anlage, um seine Wettbewerbsfähigkeit langfristig weiter auszubauen.

Fabian Manegold, Senior Director – Transactions bei Invesco Real Estate, kommentiert: „Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Abschluss dieser Akquisition und über die gelungene Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Projektentwicklern MP Holding und Isarkies. Bei dem erworbenen Objekt handelt es sich um eine 1a-Logistikimmobilie in guter Lage, am Stadtrand Münchens, mit einem langjährigen, bonitätsstarken Mieter.“

Die neuen Flächen wurden von der Projektgesellschaft von MP Holding und Isarkies in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Bestandsgebäuden errichtet. Mit dem Erweiterungsbau wurde Anfang 2017 begonnen, die Fertigstellung erfolgte im Dezember 2017.

Der Übergang von Besitz/Nutzen/Lasten des Forward-Deals erfolgte im Dezember 2017. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Gleiss Lutz hat den Käufer, GSK Stockmann den Verkäufer rechtlich begleitet. Technischer Berater auf der Verkäuferseite war SMV. Realogis und Colliers waren vermittelnd tätig.